Investor Relations

Description

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Kontakt Person

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

John Smith

Blog

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Unser Selbstverständnis

Investor Relations:
– Formuliert und verbreitet die Equity Story
– Erfüllt die regulatorischen Kommunikationsaufgaben im Zusammenhang mit einer Börsennotierung
– Ergreift geeignete Maßnahmen, um eine realistische Wahrnehmung und Bewertung des Unternehmens am Kapitalmarkt zu gewährleisten
– Vertritt das Unternehmen am Finanzmarkt
– Leitet die externe Wahrnehmung zurück ins Unternehmen
– Berät die Unternehmensleitung bei kapitalmarktrelevanten Aspekten sowie bei der möglichen Akzeptanz und Auswirkung ihrer Entscheidungen auf den Kapitalmarkt
– Trägt entscheidend zur Senkung der Kapitalkosten bei

Für eine hohe Reputation am Kapitalmarkt ist eine transparente Kommunikation mit den Kapitalgebern unerlässlich – doch sie betrifft auch die Anliegen zahlreicher weiterer Stakeholder und erfordert somit komplexe strategische Erwägungen. Als Agentur für Finanzkommunikation sind wir mit den besonderen Kommunikationsbedürfnissen der verschiedenen Zielgruppen vertraut. Wir wissen was sie antreibt und kennen die Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind.

Wörtlich übersetzt bedeutet Kommunikation „etwas gemeinsam machen, miteinander austauschen“. Kommunikation ist keine Einbahnstraße, sondern lebt von der Berücksichtigung der Bedürfnisse, Gegebenheiten und Ziele aller beteiligten Parteien. Aus diesem Grund ist das fundierte Wissen über die Gegebenheiten und Notwendigkeiten der Zielgruppen für den Kommunikationserfolg unerlässlich. Nach mehr als 20 Jahren im Dienste von Banken, Vermögensverwaltern, Versicherungen, Fintechs und anderen Kapitalgebern haben wir tiefe Einblicke in die Strukturen, Beweggründe und Themenfelder der Zielgruppen erworben, die gemeinhin unter dem Begriff „institutionelle Investoren“ zusammengefasst werden.

Mit unserer umfassenden Kenntnis der Finanzbranche und Kommunikationsexpertise entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden Kommunikationsstrategien, die die Wahrnehmung von Emittenten am Markt stärken und Vertrauen in das Unternehmen schaffen. Dabei haben wir die Senkung der Kapitalkosten als Ziel fest im Blick. Wir unterstützen unsere Kunden bei allen anfallenden Kommunikationsaufgaben – von der laufenden Pflichtkommunikation bis hin zur „Kürkommunikation“, dem Aufsetzen der Equity Story, der Betreuung von Börsengängen (IPOs) sowie der Vorbereitung und Begleitung von M&A Transaktionen.

Institutionelle Investoren

Häufig trifft man in der Literatur und Berichterstattung über den Kapitalmarkt die unspezifische Bezeichnung „Investor“, die eine ganze Reihe von Funktionen umfassen kann. Von Bedeutung für den Emittenten sind vor allem diejenigen Investoren, die sein Unternehmen in ihren Anlagehorizont aufnehmen können und wollen. Die meisten Investoren treten nicht selbst in Erscheinung, sondern vertrauen ihr Vermögen einem Vermögensverwalter oder Portfoliomanager.

 

  • Asset Manager von aktiv oder passiv gemanagten Publikums- und Spezialfonds mit den Kunden:
    • Versicherungen/Pensionskassen
    • Private Haushalte
    • Investmentfonds
    • Kreditinstitute
    • Unternehmen
    • Private Organisationen ohne Erwerbszweck
    • Sonstige Finanzinstitute
    • Der Staat

Investoren, die auf eigene Rechnung direkt investieren:

 

  • Staatsfonds
  • Versicherungen
  • Hedge Fonds
  • Family Offices (echte und nominale)

Equity Story

Die Equity Story ist das Herzstück der Kommunikation am Kapitalmarkt – sie erzählt die Geschichte, warum sich eine Beteiligung mit Eigenkapital lohnt. Sie ist das Mittel, um eine realistische Wahrnehmung des Unternehmens am Kapitalmarkt zu erreichen, und das allen Kapitalmarktaktivitäten als Grundlage dient. Sämtliche nachfolgenden Kommunikationsmaßnahmen leiten sich aus der Equity Story ab.

mit EigenkapitalAls Agentur für Finanzkommunikation arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden die Equity Story strukturiert heraus. Der Aufwand lohnt sich, denn:

•     Je eingehender der Emittent das eigene Geschäftsmodell durchleuchtet, umso besser kann er es dem Kapitalmarkt vermitteln.

•     Eine gründliche Analyse des eigenen Geschäfts fördert häufig Pluspunkte zutage, an die man bisher noch gar nicht gedacht hatte.

•     Je intensiver sich der Vorstand mit der Equity Story befasst, umso besser ist er auch auf die vielen Fragen des Kapitalmarkts vorbereitet. Im optimalen Fall hat er alle Fragen selbst schon im Vorfeld bearbeitet.

•     Internationale Investoren haben sich an einen hohen Kommunikationsstandard gewöhnt. Eine gut durchdachte und überzeugend vorgetragene Equity Story schafft die Grundlage für langfristiges Interesse und eine hohe Reputation am Kapitalmarkt.

•     Ein Management, das von vornherein sein Unternehmen offen und ehrlich erläutert, erwirbt das Vertrauen der Investoren und kann in Zeiten, wenn es einmal nicht so gut läuft, mit deren Verständnis rechnen.

IPO/Kapitalmaßnahmen mit Eigenkapital

Der gesetzlich vorgeschriebene Wertpapierprospekt stellt die formale Informationsquelle eines Anlegers dar, mittels derer er sich ein zutreffendes Urteil über ein Wertpapier und dessen Emittenten bildet. Mit Bußgeldvorschriften und Prospekthaftung hat der Gesetzgeber Instrumente geschaffen, um eine wahrheitsgemäße Darstellung im Wertpapierprospekt zu sanktionieren. Dementsprechend gleicht der Prospekt einer Inventarliste der mit dem Wertpapier verbundenen Chancen und Risiken. Innerhalb dieses Rahmens loten wir gemeinsam mit dem Management die Möglichkeiten aus, den Emittenten bestmöglich am Kapitalmarkt zu präsentieren und das Optimum bei der Kapitalbeschaffung zu erzielen.

Creditor Relations/Bond Emissionen

Fremdkapitalgeber haben einen anderen Blick auf das Unternehmen. Für sie steht die Risikobewertung im Vordergrund, ob das Unternehmen über die gesamte Laufzeit einer Finanzierung in der Lage sein wird, die anfallenden Zinsen zu bezahlen. Zu den wichtigsten Zielgruppen zählen Ratingagenturen, Banken, Anleihe-Investoren und sonstige Fremdkapitalgeber. Sämtliche Kommunikationsmaßnahmen dienen einer angemessenen Vermittlung des Kreditrisikos und der damit verbundenen Senkung der Kapitalkosten.

M&A Transaktionen

Fusionen und Übernahmen sind kritische Maßnahmen für Unternehmen – eine klare Kommunikation mit allen Stakeholdern, die aufzeigt, warum es zur Transaktion kommt und welche Auswirkungen absehbar sind, ist für den Erfolg der Transaktion essentiell. Als Agentur für Finanzkommunikation identifizieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden Risiken und entwickeln Kommunikationslösungen, die Chancen und Wertsteigerungspotential anstehender Transaktion aufzeigen, strategische Ziele klar kommunizieren und somit die Reputation des Unternehmens schützen.

Creditor Relations

Fusionen und Übernahmen sind kritische Maßnahmen für Unternehmen – eine klare Kommunikation mit allen Stakeholdern, die die Logik hinter der Transaktion erläutert und ihre Konsequenzen und Auswirkungen offen und ehrlich zur Sprache bringt, ist für den Erfolg der Transaktion essentiell. Als Agentur für Finanzkommunikation identifizieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden die Chancen und das Wertsteigerungspotential bei der Zielgruppenansprache. Ebenso berücksichtigen wir mögliche Risiken bei unseren Kommunikationslösungen. Eine Herausforderung stellen jedes Mal aufs Neue die vielen heterogenen Bezugsgruppen dar, die alle individuell und doch gleichsam angesprochen werden wollen. Eine Salamitaktik ist unbedingt zu vermeiden. Nur mit Glaubwürdigkeit und einem über den gesamten Zeitraum konsistenten Narrativ lässt sich die Reputation des Unternehmens auf die Dauer schützen.